Wir haben alle so unsere Vorurteile und agieren (leider) oft aufgrund dieser Eindrücke. Dies führt oft zu falschen Annnahmen und Schlussfolgerungen.
Ich habe kürzlich eine Sendung auf #ARTE angeschaut mit dem Namen #digitalAfrica realisiert von Geraldine de Bastion, welche viele von euch von der re:republica her kennen. Am Ende dieser Reportage war ich doch mehr als erstaunt über das, was ich gesehen und dabei gelernt habe.

Wenn Menschen ihre Zukunft selber in die Hand nehmen

Unter diesem Titel möchte ich gerne einige Beispiele aufzeigen, welche eindrück illustrieren, dass die #digitaleTransformation nicht nur bei uns stattfindet, sondern die gesamte Welt verändert.

Beginnen wir doch mit #BRCK einem Startup, welches sich zum Ziel gesetzt hat einen freien Zugang zum Internet zu ermöglichen und zwar für alle in Ost-Afrika. Damit noch nicht genug. Diese Firma bringt Tablets mit Lern-Software in die Schulen, welche auch offline funktionieren und somit einer Vielzahl von Kindern ermöglicht in der Schule Wissen auf eine ganz neue und eindrückliche Art zu erfahren.

#PAYGO ist ein Unternehmen, welches es auch Familien mit kleinstem Einkommen ermöglichen auf Energy – in diesem Falle auf Gas – zugreiffen zu können. Das Innovative daran ist, dass man immer nur genau für seinen Verbrauch bezahlt. Für kleine Beträge, welche via Mobilephone übermittelt werden, können diese Menschen diese für sie wertvolle Energiequelle nutzen.

#SAFEMOTOS ist das Uber für viele afrikanische Länder, in welchen Taxileistungen von Motos angeboten werden. Da in diesen Ländern die Zahl der Unfälle sehr hoch ist, bekommt das Thema #Sicherheit für die Kunden und die Fahrer eine ganz andere Bedeutung. Diese App ermöglicht nicht nur in Erfahrung zu bringen, ob der Taxichauffeur ein sicherer Fahrer ist, sondern diese Plattform bietet den Taxifahrern auch ein digitales #Sparkonto und ermöglicht so das Aufdieseitelegen (aka Sparen) von Geld für den Fahrer ohne ein Bankkonto benutzen zu müssen.

#MOBIRECS ist ein Startup, welches zusammen mit Spitälern das digitale Kundendossier realisiert und dabei auf die #Blockchain Technologie setzt. Die Lösung ist bereits im Versuchsstadium in zwei Spitälern und erhöht damit die Sicherheit aber auch die Effizienz dieser Spitäler.

#FARMERLINE Ist eine bekannte Anwendunng, welche die Farmer mit verschiedensten Informationen versorgt, welche via SMS übermittelt werden. Somit kann jeder Bauer zeitgerecht Informationen erhalten über Wetter, Düngerratschläge u.v.m. Das Besondere an dieser Lösung ist, dass sie vollumfänglich auf Sprachnachrichten aufbaut und zwar in den regionalen Dialekten der Kunden.

#CHARISUAS bietet den Farmern #Dronenüberwachung an. Mit speziellen Kameras ausgerüstet werden die Bauern informiert über den Zustand ihrer Felder u.v.m.. Diese Dienstleistung steht nicht nur Bauern zur Verfügung sondern wird in den unterschiedlichsten Industriezweigen eingesetzt.

Und noch ein letztes Beispiel: #ARED ist ein kleiner, mobiler Kiosk, welcher basierend auf Solartechnologie hilfreiche Prepaid-Angebote ermöglicht wie z.B. das Aufladen seines Mobilephones oder #digitalconnectivity. Dieses Geschäftsmodell bietet vielen Menschen die Möglichkeit der Selbständigkeit und des Erwirtschaftens ihres Lebensunterhaltes.

Fazit

Die digitale Transformation findet nicht nur bei uns statt.

Auf dem afrikanischen Kontinent warten die Menschen nicht mehr auf ihre Regierungen, damit diese die Lösungen bringt, sondern sie nehmen ihre Zukunft selber in die Hand.

Diese wenigen Beipiele zeigen eindrücklich auf, wie man die Welt mit Ausbildung und Zugang zu Wissen verändern kann.

Aus dieser Entwicklung ergeben sich ganz andere Unterstützungsmöglichkeiten, als nur in NGO’s zu investieren.

Share